Kindertagesbetreuung
Jugend- & Familienhilfe
Arbeit mit Geflüchteten
Schule & Weiterbildung
Kinder- & Jugendklubs
Arbeit & Qualifizierung
Statdteil- und Familienzentren
Umwelt & Ökologie

Grundschule am Campus Hedwig - Übersicht & Konzept

Wir sehen nach der Schulentwicklungsplanung für den Bezirk Lichtenberg eine hohe Zahl an benötigten Schulplätzen.

Die SozDia will diesem gesellschaftlichen Bedarf Rechnung tragen, Verantwortung übernehmen und Schulen gründen, in denen unsere Vision lebendig wird.

Deshalb entsteht auf dem "Campus Hedwig" in Berlin Hohenschönhausen eine Grundschule mit evangelischem Profil, die Kindern die Möglichkeit gibt:

  • sich bestmöglich zu entwickeln und ihr individuelles Potential zu entfalten.
  • Demokratie und Beteiligung im Schulalltag zu leben.
  • Teil einer Schulgemeinschaft zu sein, die sich für sich und andere engagiert.
  • Schule als Lern- und Lebensort mit vielfältigen Angeboten ganztägig zu nutzen.


Das evangelische Profil zeigt sich

  • im alltäglichen Schulleben, das von christlichen Werten geprägt ist.
  • in einem religiösen Bildungsangebot (Fach "Religion" und Projekte).
  • in der Verbindung zu Diakonie und örtlicher Kirchengemeinde (Fach "Engagement")


Die Grundschule am Campus Hedwig steht für die Wertschätzung von Vielfalt und heißt alle Familien willkommen!
Die Grundschule wird integrierter Teil der Campusgemeinschaft Hedwig und profitiert von den Erfahrungen, Ideen und Netzwerken der bestehenden Einrichtungen (Kita, Stadtteilzentrum und FLEXible Erziehungshilfen).

Zeitplan

  • 2019 - 2020: "Die Baupiloten" erheben in einer Bauvorphase Anforderungen an das neue Schulgebäude am Campus Hedwig.
  • 2019 - 2020: Das pädagogische Schulkonzept wird entwickelt und ein Schulgenehmigungsantrag bei der Senatsverwaltung für Bildung gestellt.
  • 08/2021: Start des Schulbetriebes mit den ersten Schüler*innen an einem Interimsstandort.
  • Ende 2021: Ausgehend vom Schulkonzept wird auf dem Campusgelände ein architektonisch passender Schulbau errichtet - wir streben die Fertigstellung des Baus für das Schuljahr 2023/24 an.


Die Grundschule soll nach der Gründung die staatliche Anerkennung als Ersatzschule durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie erhalten und aufgrund ihrer pädagogischen Arbeit auch anschlussfähig an weiterführende staatliche Schulen sein.

> Jetzt Schüler*in anmelden!

> Mitmachen bei der Schulgründung!

> Der Beteiligungsprozess Schulbau